Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Allgemein, Corona

Spende durch die digitallifecare GmbH

Veröffentlicht: Donnerstag, 16.09.2021
Autor: Tim Reeth
Tim Reeth (DLRG), Dietmar Hauff (DRK), Kai Schneider (Förderverein), Mario Kuhn und Jannik Wiedemann (digitallifecare GmbH) bei der Spendenübergabe (v.l.n.r.).

Die digitallifecare GmbH spendet insgesamt 6.500€ an die DLRG Ortsgruppe Neuffen-Beuren und die DRK Bereitschaft Neuffen. Mit dieser Spende soll den beiden ehrenamtlichen Rettungsorganisationen für ihr bisheriges Engagement zur Bekämpfung der Corona-Pandemie gedankt werden. Bei einem gemeinsamen Termin wurde der symbolische Spendenscheck vor der Kleinschwimmhalle Beuren überreicht.

„Während der Corona-Pandemie wurde nochmal deutlich, wie wichtig unsere lokalen Hilfsorganisationen sind“, betonte Mario Kuhn, einer von zwei Geschäftsführern der digitallifecare GmbH, zu Beginn des Termins. Von Beginn an seien die DLRG und das DRK in unterschiedlichster Form für die Bürgerinnen und Bürger aktiv gewesen, egal ob als Einkaufsunterstützung, im Katastrophenschutz oder bei der Durchführung von Corona-Schnelltests. „Mit der Spende möchten wir daher die ehrenamtliche Arbeit weiter unterstützen und uns für die gelungene Zusammenarbeit bedanken“, erklärte der zweite Geschäftsführer Jannik Wiedemann.

Rettungsorganisationen sind auf Spenden angewiesen

Die Corona-Pandemie stellte auch die Aktivitäten der DLRG und des DRK auf den Kopf: Die große Ausbildung im Schwimmen und Rettungsschwimmen der DLRG musste lange pausiert werden, viele Sanitätsdienste des DRK sind mangels Veranstaltungen ausgefallen. Gleichzeitig standen neue Herausforderungen, wie die Organisation einer Einkaufsunterstützung oder Transportfahrten zur Versorgung von Alten- und Pflegeheimen, auf der Tagesordnung. Hinzu kamen im Laufe des letzten Jahres Schnellteststationen, in welchen die beiden Hilfsorganisationen unter großem Personaleinsatz oftmals gemeinsam arbeiteten. Dietmar Hauff (DRK) und Tim Reeth (DLRG) freuten sich daher sehr über die großzügige Unterstützung der digitallifecare GmbH, welche als Digitalisierungsunternehmen selbst im Gesundheitswesen aktiv ist. „Als ehrenamtliche Rettungsorganisationen sind wir auf Spenden aus der Bevölkerung und von lokalen Firmen angewiesen, um unsere Aufgaben wahrnehmen zu können“, so Dietmar Hauff.

Für den Erhalt der Kleinschwimmhalle Beuren

6.500€ standen auf dem großen Scheck, welchen die beiden Geschäftsführer den Vertretern des DRK, der DLRG und des Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal übergaben. Davon gehen 4.500€ der ehrenamtlichen Arbeit der DRK Bereitschaft Neuffen zugute, 2.000€ gehen an die Ortsgruppe der DLRG. Zum Erhalt des einzigen Schwimmbads in der Umgebung geht der Anteil der DLRG jedoch nahtlos weiter an den Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal: „Ohne die Kleinschwimmhalle gibt es keine Möglichkeit mehr, Schwimmen und Rettungsschwimmen zu lernen“, erläuterte Tim Reeth.

Die DLRG Ortsgruppe Neuffen-Beuren, die DRK Bereitschaft Neuffen und der Förderverein Schwimmhalle Neuffener Tal bedanken sich sehr herzlich bei der digitallifecare GmbH für die Unterstützung und die gute Zusammenarbeit während der Corona-Pandemie.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing