Kontakt
Kontakt-Icon

Kontakt

Schreib uns eine E-Mail mit Fragen, Kommentaren oder Feedback.

Newsletter-Icon

Newsletter

Melde dich zu unserem Newsletter an!

Wasserrettungsdienst

6 Schwaben im Dienst auf Borkum

Veröffentlicht: Montag, 12.07.2021
Autor: Tim Reeth
Borkums Nordbad bei schönstem Wetter.
Der Gurtretter ist für den Notfall immer griffbreit.
4 von 6 - fast vollständiges Gruppenbild.
Wachablösung Teil 2 mit Borkumer Urgestein und Wachleiter Klaus (2. v.l.) am Südbad

Raue und wilde Nordsee, Hochseeklima, jede Menge brechend volle Strände… so oder so ähnlich könnte man sich den Wasserrettungsdienst auf Borkum vorstellen. Was aber breites Schwäbisch und eine Spätzlespresse damit zu tun haben – das erklären wir jetzt lieber von vorne:

Früh morgens am 19. Juni 2021 ging es endlich los: Und gute acht Stunden Fahrt später, betraten dann drei unserer Rettungsschwimmer im Emdener Hafen den Katamaran nach Borkum. Richtig gelesen: 3 Rettungsschwimmer! Von einem Vierten, Fünften oder Sechsten wusste zu der Zeit noch keiner so recht.

Am frühen Morgen noch bei drückend-ansteigenden 20 Grad im Täle gestartet, am Abend bei windigen 15 Grad auf der Insel Borkum angekommen. Dafür aber mit einem fantastischen Ausblick auf das weite Meer und einem tiefroten Sonnenuntergang, der sich über mehr als eine Stunde ausdehnte. Es ist kaum notwendig zu beschreiben, dass der Abend in den Dünen gemeinsam mit der neuen Wachmannschaft wie im Flug vorüberging.

Insgesamt elf Einsatzkräfte (alle doppelt geimpft und auf Corona getestet) waren in dieser Woche auf die drei Stationen der DLRG verteilt: Fünf am Nordbad (dem „Hauptstrand“), drei am Südbad und drei am FKK-Strand. Die Mannschaft setzte sich aus Ehrenamtlichen aus den verschiedensten Ecken Deutschlands zusammen, wobei acht zufällig aus Baden-Württemberg kamen – gebündelte Schwaben-Power also! Kein Wunder, dass sich der schwäbische Dialekt langsam aber sicher durchsetzte und sogar die Nicht-Schwaben den ein oder anderen Begriff übernahmen.

Mit einer Vielzahl an Rettungsmitteln ausgestattet war der Strand und die Badezone immer gut gesichert. Der Besucherandrang war wechselnd stark, ganz abhängig vom aktuellen Wetter, sodass den Einsatzkräften auch genug Zeit blieb, selber im Wasser zu üben. Dazu kam, dass das die letzte Woche in der Vorsaison war und in vielen Bundesländern noch keine Sommerferien gestartet sind. Neben einigen kleineren Erste-Hilfe Maßnahmen und nur einem Polizei Einsatz am Strand, konnten wir so eine relativ ruhige Woche auf Borkum genießen.

Tagsüber war die Mannschaft zwar aufgeteilt auf die drei Stationen, nach Dienstschluss fanden sich jedoch wieder alle in der gemeinsamen Unterkunft, dem „Quabben“, ein. Dann wurde entweder gemeinsam gekocht oder alle machten sich bereit, um die leckere Gastronomie der Insel zu erkunden. Natürlich durften auch selbstgemachte Linsen mit Spätzle und Saitenwürstle im Borkumer Ernährungsplan nicht fehlen! Und nach dem Essen war vor dem Abendprogramm: Ob gemütlich in den Dünen am Meer, Cocktail schlürfend an der Promenade oder gesellig im Aufenthaltsraum des Quabben – jeder Abend hatte seinen ganz eigenen Charme.

Und als unsere ersten drei Rettungsschwimmer Paul, Nick und Tim nach sieben Tagen schon wehmütig an den Heimweg dachten, platzte plötzlich und vollkommen überraschend Fabian zur Tür herein. Einen Tag später noch Andreas und Juliane. Spontan war dabei die Losung der Stunde, so nutzten die drei eine kurzfristig beantragte oder noch unverplante Woche Urlaub, um die nächste Wachmannschaft tatkräftig zu unterstützen.

Während also Drei auf dem Weg nach Hause waren, starteten die nächsten Drei erst so richtig durch. Eine Wachablösung wie sie im Buche steht und ein tolles ehrenamtliches Engagement! Insgesamt also zwei wunderschöne Wochen im Dienste der Allgemeinheit liegen hinter unserer Ortsgruppe. Wir freuen uns schon auf den nächsten Wasserrettungsdienst auf Borkum.

Diese Website benutzt Cookies.

Diese Webseite nutzt Tracking-Technologie, um die Zahl der Besucher zu ermitteln und um unser Angebot stetig verbessern zu können.

Wesentlich

Statistik

Marketing